Mordfall an 17-Jährigem in Fulda: Polizei nimmt Verdächtige fest

Frielendorf. Bei einem großen Polizeieinsatz in Frielendorf-Verna wurden am Montagabend zwei Personen festgenommen. Sie werden verdächtigt, in die tödlichen Schüsse auf einen 17-Jährigen bei einem Autokauf in Fulda verwickelt zu sein.

Lesen Sie auch

- Augenzeugin berichtet über  Festnahme in Verna

- Tödliche Schüsse bei Autokauf: Ermittler rätseln noch

- 17-Jähriger bei Autokauf in Fulda erschossen

Intensive Ermittlungen führten die Beamten auf die Spur eines 38 Jahre alten Mannes aus Mittelhessen sowie einer acht Jahre jüngeren Frau.

Zu den genauen Umständen kündigte das Polizeipräsidium für heute Nachmittag eine Pressekonferenz an.

Nach Informationen der HNA war das später festgenommene Pärchen auf einer Geburtstagsfeier bei einer Verwandten. Das Haus soll den ganzen Nachmittag unter Polizeibeobachtung gestanden haben. Der Zugriff der Polizei erfolgte, als der mutmaßliche Mörder gegen 20 Uhr das Haus verließ.

Der Täter soll sein junges Opfer aus München mit dessen Freund (19) am Freitagabend für einen vermeintlichen Autokauf auf einen Parkplatz gelockt, unvermittelt eine Pistole gezogen und mehrfach aus kurzer Distanz auf den 17-Jährigen geschossen haben. Der Freund konnte entkommen.

Quelle: HNA

Kommentare