Rock‘n Roll Fieber

Pettycoats und ein Kirmesbär zur Malsfelder Kirmes

An der Spritze: Die Jugendfeuerwehr Beiseförth und Malsfeld sorgte für nasse Abkühlung. Fotos: Grenzebach

Malsfeld. Vier Tage lang feierten die Malsfelder Kirmes unter dem Motto „Rock‘n Roll“. Zum Start gab es eine Brauhausparty, bei der DJ Patrick im Festzelt für den richtigen Sound sorgte.

Samstagmorgen folgte das Ständchen spielen im Dorf und am Abend rockte die Band „Robbys“. Zum Ausklang der Kirmes heizte das Showtheater Schreckschuss ein, welche mit ihrer neuen Show „Walk Act“ im Festsaal des Jägerhofes Malsfeld auftrat.

Höhepunkt der Kirmes war der Festzug am Sonntagnachmittag. Das Wetter hielt und viele Besucher standen am Straßenrand Spalier und warteten auf den Zug, den die Malsfelder Burschenschaft, gekleidet im Stil des Rock‘n Rolls, anführte. Die Kirmesdamen ließen ihre Pettycoats fliegen und Christian Heck schwenkte die Kirmesfahne. Vereine, die Grundschule Malsfeld, der Kindergarten, Jugendfeuerwehr Beiseförth und Malsfeld sowie Kirmesburschenschaften präsentierten sich beim Umzug.

Während des Umzuges schenkte der Förderverein Brauerei Malsfeld Freibier aus, für die Kinder gab es Süßes vom Wagen. Die Jugendfeuerwehr Beiseförth und Malsfeld sorgte für Abkühlung und die Turn-Kids des TSV Malsfeld zeigten Akrobatik. Während die Zirkuselefanten der Grundschule Malsfeld frei rumliefen, hatte Christian Smakulski den Kirmesbär sicher an der Kette und versuchte, Spenden für gequälte Bären einzusammeln. Musikalisch wurde der Festzug von dem Blasorchester Malsfeld wie dem Musikzug Malsfeld unterhalten. Auf dem Festplatz fand der Kirmesmarsch seinen Ausklang.

Bilder von der Kirmes

Kirmes in Malsfeld

Quelle: HNA

Kommentare