Offene Vereinsmeisterschaft der Bogensparte des TSV Niederelsungen

Pirsch mit Pfeil und Bogen

Aller Anfang ist schwer: Die fünfjährige Lisa versuchte sich beim TSV Niederelsungen erstmals im Schießen mit dem Traditionsbogen, dahinter ihre Schwester Sarah. Foto: zih

Niederelsungen. Für die elfjährige Sarah und ihre sechs Jahre jüngere Schwester Lisa aus Istha war es eine Premiere: Zum ersten Mal versuchten sich die beiden Mädchen im Bogenschießen. Auf dem Freiluftplatz „Am Riesen“ veranstaltete die Bogensparte im Turn- und Sportverein (TSV) die offenen Vereinsmeisterschaften 2012 mit dem Traditionsbogen.

Bevor Sarah und Lisa jedoch den ersten Pfeil von der Sehne schnellen ließen, bekamen sie vom lizensierten TSV-Übungsleiter Bert Sauerwein eine gründliche Unterweisung in diese Sportart.

In die Wertung kamen die Schwestern natürlich nicht, weil sie dem Verein nicht angehören. Sie wollen aber, animiert von ihren Cousinen, die schon länger im TSV schießen, zukünftig mit Pfeil und Bogen auf die Pirsch gehen.

Ohne Hilfsmittel

Beim Schießen mit dem Traditionsbogen ohne technischen Hilfsmittel wie Zielvorrichtung oder Stabilisatoren wird auf Tiere gezielt. Scheiben gibt es nicht. Lebendig sind die Tiere natürlich nicht. Geschossen wird – tatsächlich auf einem Parcours in Wald und Flur – auf so genannte Drei-D-Motivattrappen. Setzt der Schütze schon den ersten Pfeil ins markierte „Kill“ (Herz, Lunge), ist die Aufgabe bereits bei voller Punktzahl gelöst.

Bei den internen TSV-Titelkämpfen belegte in der Gruppe der unter Zehnjährigen Niklas Köhler mit 272 Punkten Platz 1. Auf den weiteren Plätzen folgten Paul Geiersbach (244) und Paul Mensch (226). Den Meistertitel in der Altersklasse Ü 10 sicherte sich mit 388 Punkten Hendrik Matzen vor Kevin Tews (354) und Carsten Schluz (312).

Neuer Vereinsmeister in der Gruppe Ü 17 wurde Kilian Purbst (368), dahinter folgten Alexander Michalek (360) und Frank Tews (344). Insgesamt beteiligten sich 20 TSV-Schützen an dem Wettkampf.

2013 als Mitglied dabei

Bei Vereinsmeisterschaften im nächsten Jahr wollen auch Sarah und Lisa dann als neue TSV-Mitglieder im fairen Wettstreit mit Pfeil und Bogen auf die Pirsch gehen. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare