Mehr Betreuung: 40 Plätze für Kinder in neuer Krippe

+
Richtfest am Blumenhain: Projektleiter Rolf Bahlburg schlägt den letzten Nagel in die Dachsparre ein, dann sagte Zimmermann Michael Rothauge den Richtspruch auf.

Borken. Im Borkener Rathaus kommen ständig Anfragen nach Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren, berichtete Bürgermeister Bernd Heßler den Stadtverordneten am Montagabend.

Mit der neuen Kinderkrippe, die jetzt Richtfest feierte, wird das Angebot nun erweitert. Die Stadtverordneten beschlossen in ihrer Sitzung einstimmig Satzungsänderungen, in denen unter anderem auch die Gebühren festgelegt werden. Heßler legte Wert darauf, dass keine Beiträge erhöht würden.

Unter anderem ist geregelt, dass:

• Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensmonat bis zum Kindergartenalter eine Krippe besuchen dürfen, Kinder ab 1 Jahr allerdings Vorrang haben.

• Kinder keinen Anspruch haben, in einer bestimmten Einrichtung betreut zu werden.

• die Betreuung von 7 bis 13 Uhr 110 Euro im Monat kostet, weitere Stunden Betreuungszeit bis maximal 17 Uhr können für jeweils 18 Euro im Monat zugekauft werden. Diese Zukaufstunden können monatlich verändert werden.

Mehr lesen Sie in der Mittwochsausgabe der HNA Fritzlar-Homberg

Quelle: HNA

Kommentare