Deckenplatte fiel herunter

Platte fiel von Decke: Turnhalle der Heiligenbergschule zu

Gensungen. Die Turnhalle der Heiligenbergschule in Gensungen bleibt bis auf Weiteres gesperrt. In der Nacht zu Mittwoch habe sich eine Akustikplatte von der Decke gelöst und sei sieben Meter tief auf den Hallenboden gekracht, heißt es vom Landkreis als Schulträger.

Die Hartschaumplatte misst 60 mal 60 Zentimeter. Verletzt wurde niemand. Den Schaden entdeckte ein Mitarbeiter der Schule am Mittwochvormittag.

Bei einer Überprüfung durch Mitarbeiter des Landkreises zeigte sich, dass sich weitere Platten gelockert hatten. Daher werde die Halle mindestens drei weitere Tage geschlossen bleiben. Aus Sicherheitsgründen sei eine Nutzung vor Montag nicht möglich.

Hauptleidtragender ist der Handballverein ESG Gensungen/Felsberg (Erwachsenenspielgemeinschaft). Die ESG trainiert in der Turnhalle bis zu fünfmal in der Woche. Ein geplantes Freundschaftssspiel am Samstag muss verlegt werden. Im Gespräch sind Gudensberg und Felsberg.

Auch die Saisonvorbereitung (Samstag, 14. September) muss in einer anderen Halle stattfinden.

Die Ursache des Plattensturzes stehe noch nicht fest und werde derzeit ermittelt. Zu den Nutzern gehören auch Vereine wie die TSV Eintracht Brunslar und die SV Melgershausen. Deren Hallenzeiten werden wohl ausfallen, bis die Hallendecke wieder sicher ist. (ddd)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare