Poker mit Lichtern - Bei Veranstaltung im Bad Zwestener Kurpark trotzte man dem Wetter

Ein Fest für die Augen: Große Seifenblasen stiegen beim Lichterfest in die Luft. Fotos: Zerhau

Bad Zwesten. Die Verantwortlichen des Bad Zwestener Lichterfestes haben am Samstag hoch gepokert - und gewonnen. Zwar wurden nicht die Besucherzahlen des Jubiläumslichterfestes im Vorjahr erreicht, aber trotz des ungemütlichen Wetters machten sich 2000 Leute auf in die Kurgemeinde.

Während rundherum aufgrund der angsteinflößenden Unwetter-Warnungen zahlreichen Freiluft-Veranstaltungen abgesagt wurden, planten die Bad Zwestener für draußen. Anfangs gab es eine kurze Regenpause, doch danach lief das Programm nach Plan.

Lediglich Christian Durstewitz zog bei seinem Auftritt nach dem Feuerwerk von der Bühne in das Foyer um. Ab dem frühen Abend gab es vor dem Kurhaus ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, das von Moderatorin und Sängerin Edwina De Pooter geschickt wie bei einer bunten Lichterkette aneinander gereiht wurde.

Den Auftakt machte Lena-Sophie Pudenz, die Gewinnerin des Hessentags-Songcontests, danach waren die jungen Tanzmäuse der Bewegungsschule von Dorothee Baselli mit orientalischen Impressionen an der Reihe.

Während draußen im Park die 8000 Lichter angezündet wurden und die mit Kerzen verzierten Paletten zu Wasser gelassen wurden, nahm Stephan von Köller die Besucher mit ins Reich der Magie und Illusionen. Vor dem Feuerwerk unterhielt und illuminierte die Gruppe Chapeau-Bas den Bereich vor dem Kurhaus mit ihrer Feuershow.

Als Walkact im Kurpark war die Seifenblasenshow von David Friedrich und seinem Team ein besonderer Hingucker.

Mit peitschenartigen Gebilden und Seifenlauge zauberten sie riesige Seifenblasen, die durch die bunten Beleuchtungen geheimnisvoll illuminiert und vom Wind weit durch den Kurpark getrieben wurden.

Beliebte Fotomotive waren auch die großen Lichtobjekte, die im ganzen Kurpark verteilt standen. (zzp)

Quelle: HNA

Kommentare