Polizei bittet um Hinweise: Gleich zwei Mal Unfallflucht

Fritzlar. Ein Unfall vom 21. Mai mit unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle beschäftigt zurzeit die Polizei in Fritzlar. Ein weiteres unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle meldet die Fritzlarer Polizei aus Zennern.

Ein 71-jähriger Mann aus Fritzlar hatte sein Fahrzeug am 21. Mai zwischen 11.30 und 11.45 auf dem mittleren der drei Parkflächen an der St. Martin-Apotheke in Fritzlar abgestellt. In diesem kurzen Zeitraum hat ein unbekannter Fahrzeugführer den Skoda Yeti an Front und Heck beschädigt. Diese Beschädigung ist dem 71-jährigen aber erst zuhause aufgefallen. 

Da der Mann den Schaden nicht so hoch eingestuft hatte, machte er keine Anzeige bei der Polizei. Als jedoch am Wochenende das Schreiben vom Gutachter kam, in dem der Schaden auf 4300 Euro beziffert wird, erstattete der Geschädigte nachträglich Anzeige. 

Nach Unfall geflüchtet

Zennern. Ein weiteres unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle meldet die Fritzlarer Polizei aus Zennern. Hier hatte ein 60 jähriger Mann aus Zennern seinen schwarzen VW Lupo in der Straße Gippes vor Haus Nummer 3 ordnungsgemäß abgestellt. Ein unbekannter Fahrzeugführer kollidierte mit dem Lupo und beschädigte ihn vorn links und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern, den die Polizei mit 2500 Euro angab. 

Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizei in Fritzlar unter der Telefonnummer 05622-99660 entgegen.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion