Polizei fahndet nach Renaultfahrer, der BMW abdrängte

Gilserberg - Notgedrungen steuerte ein BMW-Fahrer sein Auto auf der B 3 gegen die Leitplanke. Auf dem Schaden bleibt er nun möglicherweise sitzen.

Nach einem unbekannten Unfallverursacher gab die Polizei am Mittwoch eine Fahndung heraus.

Wie ein Beamter schilderte, prallte der BMW-Fahrer, ein 47-Jähriger aus Breitenau, am Mittwoch gegen 13.20 Uhr mit seinem BMW an die Leitplanke der Gegenfahrbahn, nachdem ihn der unbekannte Fahrer mit dem Renault seitlich gerammt hatte.

Laut Polizei hatte der BMW-Fahrer zwischen Gilserberg und Lischeid in Fahrtrichtung Marburg versucht, den vor ihm fahrenden Renault sowie zwei weitere vorausfahrende Fahrzeuge zu überholen. Als der Renaultfahrer plötzlich ausscherte und den BMW dabei anfuhr, zog der 47-Jährige nach links, um einen heftigeren Zusammenprall zu vermeiden.

Nach weiteren Polizeiangaben fuhr der Renaultfahrer ohne zu stoppen weiter. Sein Auto muss im Frontbereich beschädigt sein. Der Schaden am BMW beläuft sich auf 5000 Euro, verletzt wurde niemand. (aqu)

Hinweise: Polizei Schwalmstadt, Tel. 06691/9430

Quelle: HNA

Kommentare