21-Jähriger floh aus dem Amtsgericht

Polizei fing Straftäter wieder ein

Schwalmstadt. Er verabschiedete sich von seiner schwangeren Freundin und entkam dabei der Polizei: Einem Straftäter gelang am Mittwoch im Schwalmstädter Amtsgericht die Flucht.

Nach circa 24 Stunden in Freiheit konnte der 21-jährige, der aus dem Altkreis Ziegenhain stammt, wieder festgenommen werden. Entsprechende Informationen der HNA bestätigte die Staatsanwaltschaft in Marburg.

Demnach sollte der 21-Jährige am Mittwoch mit weiteren Beschuldigten unter anderem wegen Betrugs und räuberischer Erpressung im Treysaer Amtsgericht dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Haftbefehl soll ihm noch verkündigt worden sein, aus der richterlichen Vernehmung wurde nach Informationen der HNA allerdings nichts mehr. Denn vorher war dem 21-Jährigen erlaubt worden, sich von seiner schwangeren Freundin zu verabschieden. Die Chance nutzte der Mann: Obwohl Polizeibeamte unmittelbar in der Nähe waren, gelang ihm die Flucht.

Der Vater des 21-Jährigen soll versucht haben, seinen Sohn per Telefon dazu zu bewegen, sich der Polizei oder der Justiz zu stellen.

Eine intensive Fahndung der Polizei war zunächst vergeblich, am heutigen Donnerstag allerdings konnte der Mann aufgrund von Hinweisen erneut festgenommen werden.

Von Sylke Grede

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare