Polizei: Jeder dritte Kreisbewohner fährt ohne Gurt

Schwalm-Eder. Jeder dritte Fahrzeuginsasse auf den Straßen des Landkreises ist ein Gurtmuffel. Das ist das Ergebnis einer Polizeikontrollaktion.

In ganz Nordhessen hatte die Polizei in der vergangenen Woche die Einhaltung der Anschnallpflicht im Auto überprüft. Insgesamt wurden 2204 Fahrzeuge kontrolliert. Etwa ein Fünftel aller Insassen hatte den Gurt nicht angelegt.

Im Schwalm-Eder-Kreis sind die Fahrer noch risikofreudiger: Von 516 überprüften Autopassagieren waren 190 nicht angeschnallt, 22 Kinder nicht ausreichend gesichert. Wer sich nicht anschnallt, riskiert 30 Euro Verwarnungsgeld. Ein nicht vorschriftsmäßig gesichertes Kind kostet den Fahrzeugführer 40 Euro und bringt ihm zudem einen Punkt in Flensburg ein. (asz)

Quelle: HNA

Kommentare