Hinweise von Tankstellen-Überfall in Bischhausen

Polizei klärt Serie von Raubüberfällen

Schwalm-Eder. Der Überfall auf eine Tankstelle in Neuental-Bischhausen am Abend des 16. Oktober 2012 ist aufgeklärt. Außerdem klärte in diesem Zusammenhang die Regionale Kriminalinspektion Homberg eine die Bundesländer übergreifende Serie weiterer Raubüberfälle auf, die derselben Tätergruppe zuzurechnen ist.

Die Ermittlungen wurden in enger Zusammenarbeit mit der Kripo Rinteln (Niedersachsen) und der Kripo Kehl (Baden-Württemberg) geführt.

Auf die Spur der Täter kamen die Beamten aus Homberg durch die Auswertung der Spuren, die am Tatort an der Tankstelle in Bischhausen gesichert wurden. Im Verlauf der sich anschließenden Ermittlungen wurden Verbindungen zu anderen Taten in anderen Bundesländern sowie weitere Tatverdächtige bekannt.

Der ermittelten Tätergruppe werden nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen, neben dem Überfall auf die Tankstelle in Bischhausen, fünf weitere Raubüberfälle zugerechnet. So der Raubüberfall auf eine Spielothek in der Nacht zum 7. August 2012 in Homberg, der Raubüberfall auf eine Tankstelle in Knüllwald-Remsfeld am 22. Februar 2012 sowie drei Raubüberfälle auf Tankstellen in Rinteln (Niedersachsen) am 11. August 2012, in Kehl (Baden-Württemberg) am 1. März 2012 und in Sand (Baden-Württemberg) Ende Februar 2012.

Die Täter hatten die Taten in wechselnder personeller Beteiligung ausgeführt. Der Tätergruppierung werden nach dem derzeitigen Ermittlungsstand fünf Männer im Alter zwischen 20 und 31 Jahren zugerechnet. Vier der Männer stammen aus dem Schwalm-Eder-Kreis, einer aus dem Landkreis Kassel. Gegen einen der Tatverdächtigen wurde zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel die Untersuchungshaft gerichtlich angeordnet. (ula)

Quelle: HNA

Kommentare