38-Jähriger nach Geständnis in U-Haft

Polizei nimmt mehrfachen Brandstifter fest

Spangenberg. Die Serie von Brandstiftungen in Spangenberg ist laut Polizei geklärt: Ein 38-Jähriger aus Spangenberg wurde als mutmaßlicher Täter in fünf Fällen ermittelt.

Das Amtsgericht Melsungen erließ am Donnerstag wegen Wiederholungsgefahr den Untersuchungshaftbefehl gegen den geständigen Mann.

Eine Serie von Bränden im Bereich um Spangenberg und Elbersdorf beschäftigte in diesem Jahr Feuerwehren und Polizei (wir berichteten).

Schuppen und Mülltonnen

Dabei waren durch den zunächst Unbekannten mehrere Holz- und Geräteschuppenschuppen, Unterstände sowie Mülltonnen zum Teil mit Brandbeschleuniger entzündet worden. Zwischen dem 19. und dem 23. Oktober häuften sich die Vorfälle: Dreimal rückte die Feuerwehr aus. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit 40 000 Euro.

Ermittlungen der Kriminalpolizei Homberg und der Polizeistation Melsungen führten schließlich zu einem Tatverdächtigen aus Spangenberg.

Kriminalbeamte nahmen den 38-Jährigen am Mittwoch in seiner Wohnung fest und führten ihn auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel am Donnerstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Melsungen vor. Der 38-Jährige wurde anschließend in eine Haftanstalt eingeliefert, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare