Polizei nimmt am Montag Raser im Kreis Kassel ins Visier

+

Wolfhager Land. Auf Initiative der Kasseler Polizei und in Zusammenarbeit mit Kommunen des Landkreises Kassel werden am Montag, 19. Mai, den ganzen Tag lang Tempomessungen vorgenommen.

Grund der Aktion: Nach wie vor ist zu hohe Geschwindigkeit die Hauptunfallursache für Unfälle. Dagegen will die Polizei mit ihren Verkehrskontrollen etwas tun.

Gemeinsam werden auf Bundes- und Landstraßen in und um Kassel Raser ins Visier genommen, um ein Umdenken bei den Schnellfahrern zu erreichen.

Andere Verkehrsteilnehmer, die sich an die Regeln halten, sollen geschützt werden, so Torsten Werner, Sprecher der Polizeidirektion Kassel.

Überhöhte Geschwindigkeit stellt weiterhin eine der Hauptursachen für Unfälle mit getöteten oder schwer verletzten Opfern dar. Bei 90 der insgesamt 215 in Hessen tödlich verletzten Verkehrsteilnehmer war nicht angepasste Geschwindigkeit mit ursächlich für die Unfallentstehung.

In die Aktion am kommenden Montag werden unter anderen die nachfolgenden Strecken einbezogen sein: die B 251 im Bereich Wolfhagen und Habichtswald, die B 83 im Bereich Kassel, die B7 in den Bereichen Vellmar und Kaufungen. Hinzukommen die Landesstraßen L 3237 und L 3298 jeweils im Bereich Kassel und die L 3232 nahe der Gemeinde Reinhardswald sowie die L 3215 bei Schauenburg. (ant)

Quelle: HNA

Kommentare