Polizei schnappt mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat

Ehlen. Einen mutmaßlichen Einbrecher haben Beamte der Polizeistation Wolfhagen am Dienstagmorgen nach kurzer Flucht in der Nähe einer Gärtnerei in Ehlen gestellt und vorläufig festgenommen.

Der im Wohnhaus neben dem Gewächshaus lebende Besitzer war gegen 4.10 Uhr durch Geräusche aufgewacht. Er hatte den Lichtschein einer Taschenlampe im Gewächshaus und schemenhaft eine Person gesehen. Er alarmierte die Polizei. Neben Funkwagen der Polizeistation Wolfhagen wurden von der Leitstelle der Polizei in Kassel Einsatzkräfte des Polizeireviers Süd-West zum Tatort entsandt. Als die Polizisten eintrafen, wollte sich der junge Mann mit dem Diebesgut aus dem Staub machen. Als er die Beamten bemerkte, ließ er seine Beute stehen und versuchte zu flüchten. Polizisten aus Wolfhagen stellten ihn nach kurzer Flucht durch unwegsames Gelände kurz vor der B 251.

Der Mann hatte ein Toilettenfenster eingeschlagen und war so ins Gewächshaus gelangt. Im Gebäude durchwühlte er Gegenstände auf der Suche nach verwertbarem Diebesgut und stellte ein paar geringwertige Dinge in einem Plastikeimer zum Abtransport bereit. Zudem warf er eine geöffnete und leere Registrierkasse auf den Boden.

Polizeibeamte des Reviers Süd-West brachten den Festgenommenen zum Revier nach Baunatal. Ein Drogenvortest schlug positiv an.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion