Polizei stellte umgebautes Mofa sicher

Neuental. Die Polizei hat ein unprofessionell getuntes Mofa aus dem Verkehr gezogen, das ein 14-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis unerlaubt schneller gemacht hatte.

Bei einer Probefahrt mit dem Fahrzeug in Neuental wurde er von der Polizei kontrolliert.

Die höhere Geschwindigkeit machte das Mofa führerscheinpflichtig - diesen hatte der 14-jährige nicht.

Am Mofa fehlten außerdem die komplette Beleuchtung, Schutzbleche, Spiegel, Tacho und ein Kettenschutz. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis ein.

Quelle: HNA

Kommentare