Polizei sucht rücksichtslosen Fahrer eines Jeeps

Istha. Einen Autofahrer, der durch rücksichtsloses Verhalten am Mittwochabend beinahe einen schweren Unfall verursacht hätte, sucht die Polizei in Wolfhagen. Die Beamten bitten um die Hilfe von Zeugen.

Am Mittwochabend gegen 18.20 Uhr war ein roter VW Bus der gemeinnützigen Arbeitsförderungsgesellschaft im Landkreis Kassel (AgiL) auf der B 450 von Istha in Richtung Wolfhagen unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve kam ihnen eine lange Fahrzeugschlange mit drei Lastwagen sowie mehreren Autos entgegen.

Unfall knapp vermieden

Eines dieser nachfolgenden Autos scherte plötzlich aus, überholte und reihte sich dann wieder in die Schlange ein. Der Fahrer des VW Busses konnte einen Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung verhindern. Dabei wäre der Wagen fast gegen einen Baum geprallt. Fahrer und Beifahrer sowie die vier Kinder zwischen acht und 13 Jahren, die sich im Bus befanden, blieben nur durch viel Glück unverletzt.

Polizei hofft auf Hinweise

Bei dem gesuchten Fahrzeug soll es sich um einen großen Jeep mit dunkelblauem oder schwarzem Lack gehandelt haben. Der Wagen habe einen großen Kühlergrill und runde Scheinwerfer gehabt.

Die Beamten der Polizei Wolfhagen hoffen, dass einer der Autofahrer aus der Fahrzeugschlange bei der Identifizierung des Jeepfahrers helfen kann.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05692 / 98290 zu melden.

Quelle: HNA

Kommentare