Polizei warnt: Betrüger laden zu Kaffeefahrt ein

Wolfhager Land. Im Landkreis Kassel warnt die Polizei vor dubiosen Gewinnbenachrichtigungsschreiben mit dem Briefkopf „Konrad Herzog & Partner – Finanzdienstleistungen“ und anderen Absendern.

Einladungen zu so genannten Kaffeefahrten seien immer mit Vorsicht zu genießen, sagt Wolfgang Jungnitsch vom Polizeipräsidium Kassel. „Die sind in der Regel unseriös.“ Die Briefe versprechen einen Gewinn. Zu einem festgelegten Termin wird der vermeintliche Gewinner aufgefordert, sein Geld abzuholen. Die Anreise per Bus sei kostenlos. Außerdem werden ein Rahmenprogramm und ein kostenloses Frühstück „als Entschädigung“ versprochen. „Am besten gar nicht reagieren und ab in den Papierkorb damit“, rät Jungnitsch. Typisch für Kaffeefahrten sei auch, dass es keinen konkreten Ansprechpartner gebe.

Das Schreiben von „Konrad Herzog & Partner“ enthält nur eine Postfachadresse. Auch im Internet und im Telefonbuch sind keine weiteren Informationen zu finden. Zahlreiche Internetseiten warnen ebenfalls vor dem Absender aus Cloppenburg- Ambühren. Erfahrungsgemäß würden Teilnehmer auf den Veranstaltungen genötigt, überteuerte Produkte zu kaufen. Gewinne gebe es nie. Vor allem ältere Menschen seien eine beliebte Zielgruppe bei den Betrügern, weil sie sich leicht unter Druck setzen ließen. „Sie fühlen sich verpflichtet, etwas zu kaufen“, sagt Jungnitsch.

Wichtig sei, sich klar zu machen, dass niemand etwas zu verschenken habe. Ein perfider Trick wäre auch die Aufforderung, eine Telefonnummer anzurufen, unter der ein Gewinn angefordert werden könne. „Irgendwo im Kleingedruckten steht dann, dass die Minute 2,90 Euro kostet.“ Für die Polizei sei es schwer, solche Betrüger zu fassen. „Sie tauchen immer wieder mit neuen Firmenbezeichnungen auf“, erklärt der Polizeisprecher. (stk)

Quelle: HNA

Kommentare