Alkohol am Steuer: Beamte zu Gast an Schulen

Polizei warnt mit Schock-Bildern

Schwalm-Eder. Es sind Bilder, die niemand sehen möchte: Autowracks, Kreuze am Straßenrand, Rettungskräfte, die verzweifelt um das Leben von Verletzten kämpfen. Der Vortrag „Die letzte Sekunde deines Lebens“ führt drastisch die Folgen von Alkohol im Straßenverkehr vor Augen. Zu hören war er jetzt bei zwei Aktionstagen am Melsunger Schulzentrum.

Polizist Jürgen Hildenbeutel, der seit Jahren mit der Aufklärungsarbeit betraut ist, moderierte die Veranstaltung und machte deutlich: Wer leichtsinnig ist und angetrunken Auto fährt, spielt mit seinem Leben. Die Veranstaltung setzte auf den Schock-Effekt. Bilder von Todesanzeigen und schweren Unfällen gehörten ebenso dazu wie ein Autowrack, das auf dem Schulhof zu sehen war. In dem komplett zerstörten Fahrzeug waren zwei Jugendliche ums Leben gekommen.

Erschütternde Schicksale

Erschütternd ist auch das Schicksal einer jungen Frau, die als Beifahrerin Opfer eines Unfalls wurde. Ihre Haut verbrannte zu 60 Prozent, ungezählte Operationen folgten. Auch davon erfahren die Jugendlichen.

Geschichten wie diese lassen niemanden kalt. Trauer und Fassungslosigkeit waren den Melsunger Schülern der Radko-Stöckl- sowie der Geschwister-Scholl-Schule deutlich anzusehen. (fil)

ZUM TAGE

Quelle: HNA

Kommentare