Blau-Weiße Nacht des TSV Zierenberg: Powerfrauen aus dem Warmetal

+
Fetzig und bunt: Die Kickerinnen des TSV Zierenberg begeisterten das Publikum mit ihren tollen Auftritten.

Zierenberg. Erfolg verleiht Flügel. Dieser Redensart verliehen die in die Hessenliga aufgestiegenen Fußballfrauen des TSV Zierenberg am Samstagabend im rappelvollen Bürgerhaus Wahrheitsgehalt.

Am späten Nachmittag hatten sie ihr Meisterschaftsspiel im Nachbarkreis Waldeck bei der SG Anraff/Giflitz/Friedrichstein mit 3:1 Toren gewonnen, drei Stunden später war von müden Beinen jedoch nichts mehr zu spüren.

Denn da wirbelten sie im Sound heißer Rhythmen durch den Saal und auf der Bühne beim Sportlerball des 550 Mitglieder starken Mehrspartenvereins TSV Zierenberg, der Blau-Weißen Nacht im Warmetal. Seit vielen Jahren gestalten die Kickerinnen beider Mannschaften, die Zweite ist derzeit ebenfalls Tabellenführer der Kreisoberliga, visuell und akustisch den Programmhöhepunkt der Blau-Weißen Nacht.

Ein Fest für Jedermann

Das gesellschaftliche Großereignis war bei freiem Eintritt nicht nur für Mitglieder, Fans und Freunde, sondern für jedermann angedacht. Entsprechend kostümiert brillierten die Kickerinnen wieder mit Szenenausschnitten aus bekannten Musicals. Zudem zogen sie tanzend sowie natürlich singend im Playback-Sound eine ganz heiße Rock‘n Roll- und Beatnummer mit den bekanntesten Welthits dieses Genres auf. Dass die Kickerinnen über Kondition verfügen, stand außer Frage. Denn ohne mehrere Zugaben entließ sie das Publikum nicht von der Bühne.

Wobei die Besucher aber auch selbst gefordert waren, gemäß dem sportlichen Motto „Trimm dich - tanz mal wieder.“ Für den dafür notwendigen Rhythmus war DJ Jens verantwortlich. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare