Eine Flatrate für Kontaktlinsen

Voller Service für die Kunden: Pamela Schnegelsberg (von links), Danny Wienecke und Daniela Fokker bieten eine Flatrate für weiche Kontaktlinsen an. Foto: Hoffmann

Das Tragen von Kontaktlinsen hat sehr viele Vorteile, doch manchmal kann die Pflege schon lästig werden. Daher hat sich das Augenoptik und Hörakustik-Erlebnis-Studio Hör-Mal aus Wolfhagen ein besonderes Angebot überlegt: Eine Flatrate für Kontaktlinsen.

Wer eine Brille trägt, muss diese regelmäßig putzen und sonst eigentlich nur tragen. Kontaktlinsenträger müssen in der Pflege ihrer Sehhilfe ein wenig umfangreicher vorgehen.

PDF der Sonderseite

"Stark vor Ort"

Je nachdem, ob man harte oder weiche Linsen trägt, welches Pflegemittel verwendet wird und ob man Tages-, Monats- oder Jahreslinsen verwendet, muss mehr oder weniger Aufwand betrieben werden.

Zwischen Flatrates wählen

„Hör Mal“ bietet seinen Kunden nun eine Flatrate an. Wer weiche Kontaktlinsen trägt, kann zwischen den Angeboten Premium Flat, Komfort Flat und Basis Flat wählen. Je nach Angebot enthalten die verschiedenen Varianten immer weiche Monatslinsen und Aufbewahrungsbehälter. Die Reinigungs- und Aufbewahrungslösungen unterscheiden sich darin, wie empfindlich die Augen des Trägers sind. Zur Flat kann eine genaue Überprüfung und individuelle Anpassung der Linsen an die Augen hinzukommen. Dort wird unter anderem die Sehstärke des Auges überprüft, der Zustand der Hornhaut und eventuell der Sitz der bereits vorhandenen Linsen.

Man sollte die Linsen halbjährlich nachkontrollieren. Dabei werden eine subjektive Refraktion und eine Visus Bestimmung durchgeführt, eine Höhendarstellung und Radien der Hornhaut erstellt und mikroskopische Beobachtungen angestellt.

Die Anpassgebühr wird zu 50 Prozent, die Nachkontrolle zu 100 Prozent erlassen, wenn man sich für eines der angebotenen Flat-Pakete entscheidet.

Auf Wunsch schickt „Hör Mal“ die Pflegeprodukte und Ersatzlinsen sogar kostenlos zu.

„Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns, wenn wir für Sie neue Kontaktlinsen anpassen dürfen“, betont Danny Wienecke, „wir nehmen uns dafür viel Zeit und möchten dies entsprechend einplanen.“ (zgi)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.