Tatkräftige Rentnertruppe erbrachte insgesamt 6700 Stunden Eigenleistung

Premiere für Vereinsheim

Die Rentnertruppe: hinten von links Rudolf Schmidt, Robert Korbel, Werner Hoos, Heinz Schenk, vorne von links Gerhard Bechtel, Heinrich Gonther, Reinhard Luckhardt und Herbert Schneider.

Wiera. Der TSV Wiera weiht am Wochenende sein neues Vereinsheim ein, unter anderem mit einem Fußballspiel zwischen dem Hessenligisten Eintracht Stadtallendorf und dem 1. FC Schwalmstadt.

Das alte Vereinsheim sollte zunächst renoviert werden, da zentimeterbreite Risse in den Wänden der Dusche vorhanden waren. Doch eine Renovierung war laut dem Verein nicht möglich, es musste ein Neubau errichtet werden.

So wurde 2010 die Baugenehmigung eingeholt, im Februar 2011 wurde mit den Arbeiten begonnen. Das neue Vereinsheim hat insgesamt 149 000 Euro gekostet, da sind die insgesamt 6700 Stunden Eigenleistung der Rentnertruppe um Heinrich Gonther noch nicht hinzugerechnet. Den größten Teil der Summe habe die Wärmepumpe gekostet, die das Vereinsheim nun beheizt.

Vom Land gab’s einen Zuschuss in Höhe von 50 000 Euro. Der Landessportbund beriet den TSV bei der Baumaßnahme und unterstützte das Vorhaben mit 7670 Euro. Über die Hälfte der Kosten musste der Verein selbst tragen, hieß es. Eine Summe, die der Verein dank die Spenden seiner Mitglieder und mehrerer Unternehmer bewältigen konnte.

Ziele immer erreicht

Mehrere Vereinsmitglieder stellten dem TSV finanzielle Mittel zur Verfügung, so dass die Aufnahme eines Bankdarlehens vermieden werden konnte. „Unsere Ziele haben wir immer erreicht“, sagte Heinrich Gonther. So wurden verschiedene Feste in dem Vereinsheim gefeiert, die immer zum angedachten Zeitpunkt stattfinden konnten, beispielsweise das Schlachteessen, das am 4. November im Rohbau stattfand. Am Samstag, 30. Juni, wird das Vereinsheim offiziell eingeweiht, ein Höhepunkt ist ab 16 Uhr das Fußballspiel zwischen dem Hessenligisten Eintracht Stadtallendorf und dem 1. FC Schwalmstadt. Am Sonntag, 1. Juli, beginnt um 11 Uhr ein Jugendfußbalturnier der D- und E-Jugend.

Ab 17 Uhr spielt der TSV Wiera gegen den Meister der A-Klasse im Sportkreis Marburg-Biedenkopf, Borussia Momberg. Zum Abschluss wird auf der neuen Großbildleinwand des Vereinsheims das EM-Finale gezeigt.

Von Barbara Orth

Quelle: HNA

Kommentare