Heute beginnt meteorologisch der Frühling – Blumenhäuser setzen auf frühe Blüher

Primeln in Wartestellung

Bunt muss es sein: Susanne Helbig-Staude vom Blumenhaus Goitschke in Homberg mit den klassischen Primeln. Fotos: ula

Fritzlar-Homberg. Am Wochenende soll es 15 Grad warm werden, die ersten Krokusse wagen sich aus der Erde: Der Winter scheint endlich Vergangenheit zu sein. Dass am 1. März auch meteorologisch der Frühling beginnt, zeigen die Auslagen der Blumenläden mit farbenprächtigen Arrangements.

„Die Leute haben einfach Lust auf Frühling und Farben“, sagt Susanne Helbig-Staude, die im Blumenhaus Goitschke in Homberg gerade die Primeln nach draußen stellt. Ihre Kunden greifen zurzeit nach allem, was bunt blüht, ob im Topf oder als Strauß.

Im Laden und im Gewächshaus der Gärtnerei Schade-Ried grüßen ebenfalls die klassischen Frühjahrsblumen. Etliche hundert Stiefmütterchen, Hornveilchen, Vergissmeinnicht und Klotzröschen warten dort auf ihren Einsatz. „Die können bald ins Freie gepflanzt werden, die vertragen auch mal ein wenig Nachtfrost“, sagt Karl-Heinz Ried. Er ist derzeit mit Baumschnitt und ähnlichen Arbeiten vor allem im Freien beschäftigt. (ula)

Quelle: HNA

Kommentare