Rückschau der Flugsportvereinigung Schwalm – Erfolg nicht nur in luftigen Höhen

Prinz ist bester Jungpilot

Gratulation: Christopher Rogos, der Vorsitzende des Turnier-Gastgebervereins Akaflieg Frankfurt, ehrt die Schwälmer Volleyballteams. Foto: nh

Ziegenhain. Benjamin Korell von der Flugsportvereinigung Schwalm (FSV) hat die Prüfung zum Fluglehrer bestanden. Das wurde kürzlich während der Rückschau des Vereins auf die vergangene Saison bekannt.

Der Vorsitzende Ludwig May berichtete des weiteren von der Kunstflugwoche, dem hessischen Vorentscheid im Jugendvergleichsfliegen, zwei VHS-Kursen und einem Flugsicherheitstraining als Aktivitäten der Schwälmer Flieger.

Bundeswehr übte bei ihnen

Aufgrund der angeblich idealen Flugplatzkonditionen trugen die Fallschirmjäger der Bundeswehr aus Allendorf einen Wettbewerb in Ziegenhain aus. Zusammen mit den Akafliegerfreunden der Universität Frankfurt konnte deren 50-jähriges Platzjubiläum gefeiert werden. Neben den fliegerischen Aktivitäten engagierte sich der Verein auch beim Ten Sing-Festival und beim Ziegenhainer Weihnachtsmarkt.

Stolz auf Nachwuchs

Besonders stolz sind die Hobbypiloten auf ihren Nachwuchs. In der Ausbildung für den Segelflugschein absolvierten Marvin Sillmann, Florian Prinz, Michael Wackerbarth, Matthias Kowarsch und Wilfried Porada erfolgreich ihre Pilotenprüfung. Neue Mitglieder im Verein sind: Daniel Korell, Mira Platte und Konstantin Ries.

Dass sich die Schwälmer Flieger auch sportlich gut auf dem Boden bewegen, bewiesen sie beim hessischen Fliegervolleyballturnier in Frankfurt. Mit zwei Mannschaften nahm der FSV teil und belegte den dritten und siebten Platz im Vergleich mit 14 hessischen Vereinen.

4742 Starts

Auf dem Flugplatz Ziegenhain verzeichneten der FSV und die Akaflieg Frankfurt zusammen insgesamt 4742 Starts im Flugjahr 2011. Ob diese Anzahl der Starts in der kommenden Saison zu toppen sind, hängt nicht nur vom Ehrgeiz der Piloten, sondern maßgeblich auch vom Wetter ab, heißt es in einer Pressemitteilung. Der bislang trockene Winter und die frühlingshaften Temperaturen versprechen einen frühen Anfang der Flugsaison, teilt die Flugsportvereinigung weiter in dem Schreiben mit. (ciß)

Quelle: HNA

Kommentare