Kinderuni in Melsungen

Der Professor verblüffte

+
Experimentierfreudig : Professor Dr. Ulrich Siemeling von der Uni Kassel zeigte, wie flüssiger Stickstoff aussieht. Den brauchte er für viele seiner Versuche in der Melsunger Stadthalle.

Melsungen. Es zischte, sprudelte und brannte bei der dritten Vorlesung der Kinderuni in der Stadthalle Melsungen. Professor Dr. Ulrich Siemeling von der Universität Kassel und seine Mitarbeiterinnen erklärten chemische Prozesse nach dem Motto „Wenn die Luft in ihrem Element ist“.

Denn diesmal drehte sich alles rund um Sauerstoff, Stickstoff und Kohlendioxid. Während der Vorlesung wurde klar, Luft ist nicht nur zum Atmen da.

„Luft ist nicht nichts.“

„Luft ist nicht nichts“, sagte Chemieprofessor Ulrich Siemeling. Warum sprudelt Limonade? Wie wird Wasser zu Eis? Und welche Rolle spielt dabei unsere Luft? Das und viel mehr erfuhren die Kinder bei dieser Vorlesung.

Mit vielen verblüffenden Experimenten zeigten Ulrich Siemeling, Astrid Pilz und Sybille Funke, was man mit den einzelnen Bestandteilen der Luft alles anstellen kann – und was zuhause lieber nicht nachgemacht werden sollte: Referent Siemeling tauchte beispielsweise eine Banane in einen Behälter mit flüssigem Stickstoff. Nach wenigen Minuten war das Obst so stark eingefroren , dass er damit sogar einen Nagel in ein Brett schlug.

Die Kinderaugen begannen während der zahlreichen und teilweise riskanten Experimente an zu leuchten. Assistentin Sybille Funke zückte eine Zigarre und tauchte sie in flüssigen Sauerstoff. Nachdem sich die Zigarre mit der Flüssigkeit vollgesogen hatte und angezündet wurde, durchschmorte sie zum Erstaunen der jungen Zuhörer ein Kupferblech. „Das war heute das Allerbeste“, fand die achtjährige Katharina Fink aus Spangenberg.

Passieren konnte allerdings wenig: Die Veranstalter hatten vorsorglich ein Mitglied der Feuerwehr eingeladen, das die Sicherheit im Auge behielt.

Die meisten Kinder werden zwar erst in einigen Jahren den Chemieunterricht kennen lernen, doch für Ulrich Siemeling war es wichtig, ihnen schon jetzt erste Einblicke in dieses Thema zu geben:

Erdbeereis aus Marmelade

„Luft hat sehr viel mit dem Alltag zu tun, und betrifft jeden, auch Kinder. Außerdem kann sie durchaus spektakulär werden“, sagte Siemeling.

Zum Abschluss des 45-minütigen Seminares wurde im Schnellverfahren noch für alle Erdbeereis aus Marmelade und Sahne mithilfe von flüssigem Stickstoff gemacht.

Von Lars Becker

Quelle: HNA

Kommentare