Medien@Schule

Projekt Seedballs: Samenbälle machen Habichtswald bunter

+
So sehen sie aus: Die Idee zu den Seedballs stammt aus Japan.

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ haben Schüler der Klasse G9b der Elisabeth-Selbert-Schule in Zierenberg über das Thema Seedballs geschrieben.

Ursprünglich kommen Seedballs aus Japan und wurden durch die Guerilla Gärtner in den 1970er Jahren berühmt. Seedballs sind eine wundervolle Art, schnell auch noch die kleinsten Flächen mit Blumen zu verschönern und damit auch ein paar neue Lebensräume für Insekten und vor allem Bienen zu schaffen.

Bei der Herstellung der Seedballs werden Lehm, Komposterde, Samen und etwas Wasser gut vermischt und daraus die ca. zwei Zentimeter große Bälle geformt.

Brigitte Pfalz, SPD-Gemeindevertreterin, startete mit den Kindern und den Betreuungskräften der Nachmittagsbetreuung der Grundschulen Dörnberg und Ehlen das Projekt Seedballs (Samenbälle).

An zwei Nachmittagen erstellten die Kinder die etwa 600 Seedballs. Nach dem Trocknen verpackten die Kinder die Seedballs in die von ihnen liebevoll dekorierten Papiertüten. Anfang Juni wurde im Rewe-Markt in Ehlen und im Frisch Markt in Dörnberg der Verkauf gestartet.

Nach nicht einmal zwei Stunden waren alle 200 Seedballs-Tüten verkauft. „Die Kinder konnten ihr Projekt von Anfang bis Ende selbst steuern und waren unglaublich motiviert bei der Sache. Ferner haben sie sich sehr gefreut und waren begeistert, dass ihr Projekt so gut angekommen ist“ sagte Brigitte Pfalz.

Die Materialien wurden von der SPD Habichtswald und die Samenmischung vom Wolfhager Imkerverein gespendet. So konnten die Kinder einen Erlös ihres Projektes von 500 Euro verbuchen. Die Kinder möchten im nächsten Jahr das Projekt fortführen und ihr Angebot an Seedballs erweitern.

Von Maria Pfalz

Anmerkung: Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion