Nur 3,7 Prozent Menschen im Wolfhager Land ohne Job

Wolfhager Land. Nach dem positiven Start in das Jahr verlangsamt der regionale Arbeitsmarkt am Ende der ersten Jahreshälfte sein Wachstumstempo.

Infolgedessen hat sich die Arbeitslosenquote im gesamten Agenturbezirk Kassel bei 6,3 Prozent (Vorjahr 6,6 Prozent) eingependelt. Im Geschäftsbereich Wolfhagen liegt die Arbeitslosenquote im Juni bei 3,7 Prozent, im Vormonat lag die Quote bei 3,8 Prozent.

Die konjunkturelle Grundtendenz ist nach Angaben von Michael Schubert, Geschäftsführer des Operativen Bereichs, weiterhin aufwärtsgerichtet, da sich der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich auf Menschen mit ausländischem Pass beschränkte (plus 255 Personen, aktuell 4066 Arbeitslose).

Auch in der regionalen Betrachtung zeigte sich, dass der Arbeitsmarkt weiterhin in Bewegung ist, allerdings unterschiedlich stark ausgeprägt. Demnach konnte die Arbeitslosigkeit sowohl im Landkreis Kassel (aktuell 5314, minus 8,3 Prozent).

Einzig die Stadt Kassel bildete eine Ausnahme. Bei ihr gab es sowohl in den letzten vier Wochen als auch im Vergleich zum Vorjahreswert einen Anstieg der Arbeitslosigkeit (aktuell 9512, plus 0,3 Prozent), Die Quote kletterte somit auf 9,1 Prozent (Vorjahr 9,2 Prozent). Die aktuelle Quote vom Landkreis Kassel liegt bei 4,2 Prozent (Vorjahr 4,6 Prozent).

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare