Prozess gegen Hombergs Bürgermeister nicht vor Frühjahr

Homberg/Kassel. Ein möglicher Untreue-Prozess gegen den Bürgermeister von Homberg/Efze, Martin Wagner (CDU), wird frühestens im Frühjahr beginnen.

Lesen Sie auch:

- Staatsanwaltschaft bestätigt Klage gegen Hombergs Bürgermeister Wagner

- Staatsanwalt: Das habe ich nicht gesagt

- Verdacht der Untreue: Bürgermeister droht höheres Strafmaß

- Anklage gegen Hombergs Bürgermeister Wagner: Vorwurf der Untreue

Wagner soll für den Stadtentwicklungsverein der nordhessischen Stadt zweckgebundenes Fördergeld verwendet haben, um einen Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit zu bezahlen. Die Staatsanwaltschaft schätzt den Schaden auf rund 39 000 Euro. (lhe)

Quelle: HNA

Kommentare