Der Streckenabschnitt nach Wiera ist allerdings noch nicht in trockenen Tüchern

Radweg an der B 454 ist im Bau

Sicherheit für Radfahrer: An der Bundesstraße zwischen Neustadt und Stadtallendorf wird derzeit ein Radweg gebaut. Foto: Archiv

Neustadt. Der Startschuss für ein dreigeteiltes Bauprojekt an der Bundesstraße 454 zwischen Neustadt und Stadtallendorf ist gefallen.

Die Fahrbahn der Bundesstraße wird derzeit erneuert, die Kraftfahrer in Richtung Marburg werden über Speckswinkel umgeleitet.

Parallel entsteht ab Neustadt ein Radweg. Die neue Route wird zum Deutschland-Radweg D4 (Aachen/Dresden) gehören, die verläuft in Richtung Marburg auf der linken Seite der Bundestraße.

Der erste Abschnitt mit einer Breite bis zu 2,50 Meter soll die Sicherheit von Radfahrern auf der stark und schnell befahrenen Bundesstraße erhöhen, sagte Willi Kunze, Amtsleiter des Amtes für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) Marburg beim Spatenstich.

In einem zweiten Bauabschnitt wird ein bestehender Wirtschaftsweg zum kombinierten Wirtschafts- und Radweg ausgebaut. Er führt von der Kläranlage Neustadt zur Anhöhe Simmesberg bei Momberg. Die Bauarbeiten dauern nach Angaben des ASV-Vertreters voraussichtlich bis Mitte November, rund 1,6 Millionen Euro werden verbaut. „Wichtig ist, dass Neustadt eine Verbindung nach Momberg und eine Anbindung ans Rotkäppchenland erhält“, sagte Thomas Groll, Bürgermeister der Stadt Neustadt, Neustadt beteiligt sich am Ausbau des Wirtschaftsweges mit 57 000 Euro.

Nach Auskunft des ASV Kassel kann es bis 2013 eine nahezu durchgängige Verbindung durch Hessen auf der Radroute D4 geben. Allerdings ist die Kostenfrage für einige Abschnitte noch offen, so für die Radstrecke von Wiera nach Treysa. In diesem Bereich sei auch die Grundstücksfrage noch nicht geklärt, teilte das ASV Kassel mit.

Quelle: HNA

Kommentare