Diplom-Ingenieur aus Kirchberg einstimmig gewählt

Niedenstein: Ralf Sommer (36) ist neuer CDU-Chef

Niedenstein. Ralf Sommer ist der neue Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Niedenstein. Er wurde bei der Jahresdhauptversammlung in Metze gewählt und übernimmt das Amt von Frank Metzler aus Ermetheis.

Der 52-Jährige führte die Partei sechs Jahre lang.

Der 36-jährige Diplomingenieur aus Kirchberg ist verheiratet und Vater einer kleinen Tochter. Seit vielen Jahren hat er im Ortsbeirat Kirchberg kommunalpolitische Erfahrungen gesammelt. Nach der Wahl sagte er, dass er sich bemühen wolle, den Erwartungen gerecht zu werden und seine Generation 30-plus mehr als bisher für eine ehrenamtliche Mitarbeit in den kommunalen Gremien und in der CDU zu gewinnen.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Willi Grunewald, Frank Metzler und Gunter Finkbeiner gewählt, zum Schriftführer Michael Hoffmann, zum Schatzmeister Klaus Pfeifer, zu Beisitzern Walter Betzing, Hans-Werner Damm, Günter Pfaar, Manfred Ries, Adelheid Steitz und Helmut Strutwolf.

Der Fraktionsvorsitzende in der Stadtverordnetenversammlung, Willi Grunewald, betonte, dass er zu Fraktionssitzungen nicht nur die Stadtverordneten, Stadträte und Ortsbeiratsmitglieder einlade, sondern alle Kandidaten, die auf der Wahlliste gestanden hätten und an einer weiteren aktiven Mitarbeit interessiert seien. Diese Sitzungen seien immer gut besucht, es werde offen über alles gesprochen.

Inhaltlich berichtete er über den Vertrag der Stadt mit der Biogasanlage Metze für eine langfristige Wärmelieferung, den Abschluss der Dorferneuerung in Niedenstein, die kritische Einstellung der CDU-Fraktion zu einem Rückkauf des Stromnetzes von der EON, die Situation des Altenwohnheimes in Niedenstein und die die erfreuliche Entwicklung der Gewerbesteuereinnahmen der Stadt. (red)

Quelle: HNA

Kommentare