Bei 31-jährigem Mann half nur Pfefferspray

FFH-Party: Randalierer beisst Sicherheitskraft

Naumburg. Der Höhepunkt der FFH-Party auf den Feuerwehrverbandstagen in Naumburg war leider nicht die Disco-Veranstaltung: Für Aufregung sorgte ein 31-jähriger Naumburger, der sich in der Nacht zu Samstag mit Sicherheitsangestellten prügelte.

Unter anderem biss er einen Beteiligten mehrmals in die Brust und fügte ihm einen Nasenbeinbruch zu. Zuletzt bedrohte er die Sicherheitsleute mit einem Feuerlöscher, teilte die Polizei mit.

Gegen kurz vor zwei Uhr war der Mann auf der Tanzfläche aufgefallen. Er hatte andere Tänzer angestoßen und warf Gläser auf den Boden. Die Sicherheitsleute forderten ihn daraufhin auf, die Räume zu verlassen. Doch das war ein Grund für den Naumburger, erst richtig aufzudrehen.

Um den Angriff abzuwehren, setzte ein Sicherheitsmann am Ende Pfefferspray ein.

Zwei junge Frauen verletzt

Die Polizei konnte den Randalierer festnehmen, er war stark alkoholisiert. Zunächst wurden seine Augen ärztlich versorgt und danach eine Blutprobe entnommen. Polizei und Staatsanwaltschaft prüfen nun, wer strafrechtlich zu belangen ist und wer Notwehrrechte hatte. Durch den Pfeffersprayeinsatz wurden zwei unbeteiligte junge Frauen verletzt. (nif)

Quelle: HNA

Kommentare