Schon zum zweiten Mal wurden Ortsschild und Skulptur umgeworfen und beschädigt

Randalierer stahlen Raben

Holzskulptur: Der Rabe von Künstler Stefan Kaiser schmückte den Ortseingang von Hauptschwenda. Randalierer warfen das Schild um (kleines Bild) und nahmen die Figur mit. Fotos: Schittelkopp/privat 

Hauptschwenda. Bereits zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres haben sich Randalierer am Willkommensschild des Dorfes Hauptschwenda zu schaffen gemacht. Doch dieses Mal nahmen die Unbekannten auch die Holzskulptur, den Raben von Künstler Stefan Kaiser, mit. Ortsvorsteher Manfred Salm ist sauer.

Der Rabe begrüßte Bewohner und Besucher Hauptschwendas aus Richtung Schwarzenborn. Er geht davon aus, dass die Randalierer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vergangene Woche zuschlugen. Das Schild mit Masten wurde aus der Verankerung gerissen und umgeworfen. „Und der Rabe ist weg“, sagt Manfred Salm.

Bereits vor einem halben Jahr hatten Unbekannte im und außerhalb des Ortes randaliert, das Schild umgeworfen. Salm fand den Raben 30 Meter entfernt in der Wiese. Er meldete die Vorfälle der Stadt, die erstattete Anzeige.

• Wer etwas beobachtet hat, meldet sich bei Manfred Salm, Tel. 06694/7194 oder der Polizei, 06691/9430. (cls)

Quelle: HNA

Kommentare