Feuerwehr und Rettungsdienst präsentierten sich bei der traditionellen Schauübung

Rauch aus dem Supermarkt

Schneller Einsatz: Am Kirmesmontag stellte sich die Ziegenhainer Feuerwehr einer Übung, bei der hunderte Besucher zuschauten. Foto: Göbel

ZIEGENHAIN. Hinter der Absperrung warteten hunderte Anwohner. Ganze Schulklassen waren gekommen, um sich das Spektakel anzuschauen. Schwarzer Rauch stieg aus den unzähligen Ritzen des ehemaligen Okay-Marktes an der Hessenallee in Ziegenhain, Sirenen ertönten. Dann ging es los. Die Feuerwehr rückte mit allen Fahrzeugen an, die ihnen zur Verfügung steht. Jedes Jahr am Kirmesmontag läutet die Feuerwehr mit einer Übung den Abschlusstag der Salatkirmes ein.

Simuliert wurde ein Gebäudebrand. Zwei Personen saßen in dem Gebäude fest. Deshalb waren auch Rote-Kreuz-Helfer vor Ort. Die Rettungskräfte gingen Schritt für Schritt vor. Nachdem sie die Tür aufgehebelt hatten, tasteten sich die Brandbekämpfer ins Innere des Gebäudes vor. Dicke Rauchwolken zogen dabei nach draußen.

Mit Löschschläuchen linderten die Feuerwehrleute die Flammen, die ihnen entgegenkamen, um sich Zugang zu den eingesperrten Personen zu verschaffen. Auch die Jugendabteilung der Feuerwehr war mit von der Partie.

Die Helfer vom Roten-Kreuz warteten währenddessen draußen und standen mit Tragen und medizinischer Versorgung bereit. Ein Löschkran am hinteren Teil des Gebäudes sollte die Flammen von oben herab löschen. Alles wirkte wie ein echter Einsatz.

Flammen schnell gelöscht

Nach etwa 20 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr abgeschlossen. Die Schläuche wurden wieder zusammengerollt und ins Einsatzfahrzeug verfrachtet, der Kran wurde eingefahren. Ein leichter Nieselregen vom Löschwasser lag noch in der Luft. Die Rauchwolken zogen langsam ab. Diese kamen durch Feuerwerkskörper zustande, welche die Brandbekämpfer zuvor in dem alten Gebäude platziert hatte.

Die Besucher zeigten sich zufrieden. Die Menschen applaudierten. Nun konnte auch der Verkehr auf der Hessenallee wieder fließen, der während der Übung zum Stillstand gekommen war Gemeinsam mit der Feuerwehr zogen die Besucher weiter zum Festzelt.

Dort wartete bereits ein weiterer Programmpunkt. Das traditionelle Lattchen der Neubürger Ziegenhains, das ebenfalls von der Feuerwehr organisiert wurde.

Von Daniel Göbel

Quelle: HNA

Kommentare