Präventionspass Alkohol: CBS-Schüler kennen sich aus mit den Gefahren

Rausch macht keine Schule

Konzentration beim Quiz: Karl Christian Jany von der Kreissuchtberatung fragte im CBS-Atrium ab, was die Jugendlichen im Laufe der 7. Klasse über die Droge Alkohol gelernt haben, links Vize-Landrat Winfried Becker. Foto: Heist

Ziegenhain. 110 CBS-Schüler besitzen ihn jetzt, den Präventionspass Alkohol. Die Mädchen und Jungen der Carl-Bantzer-Schule hatten sich zusammen ein Schuljahr lang intensiv mit dem Alkohol auseinandergesetzt.

Mit dem Pass hoffen die Suchtberater des Landkreises und die Lehrer, dem Problem Alkoholmissbrauch wirksam zu begegnen. „Jeder muss wissen, was Alkohol bewirkt und wie man damit umgeht“, sagte Winfried Becker, Erster Kreisbeigeordneter, bei seiner Ansprache im CBS-Atrium. Becker überreichte die Auszeichnung an Vertreter der fünf Klassen der jetzigen Jahrgangsstufe 8, die sich im Schuljahr 2010/11 am kreisweiten Projekt beteiligt hatten. Neben dem Ausweis bekamen die Schüler je 100 Euro für die Klassenkasse.

Vor der Verleihung ging es in einem Quiz ums Thema, die Fragen stellte Karl Christian Jany von der Kreisfachstelle für Suchtprävention. Mit Fragen wie „Ab welcher Promillezahl droht Jugendlichen das Krankenhaus?“ und „Wieviel Kalorien enthält ein Gramm Alkohol?“ püfte er das Wissen der Schüler.

Das Thema Alkohol und seine Probleme seien fachübergreifend und vielfältig im Unterricht behandelt worden, unterstrich Rektorin Rode.

Neben den Klassenlehrern hatten sich auch Fachlehrer für Biologie, Deutsch, Mathematik und Politik und Wirtschaft am Projekt beteiligt. Auch ein Lehrgang des Roten Kreuzes war Teil des Programms zum Präventionspass. „Die Schüler haben Umfragen in der Familie gemacht, sich mit einer Lektüre zum Thema Alkohol beschäftigt und zum Abschluss gab es einen Test“, berichtete die Rektorin. Auf einem „Rauschbrillen-Parcours“ mussten die Schüler unter anderem versuchen, auf einer geraden Linie zu laufen und Wasser in ein Gefäß zu gießen. Für die CBS war es bereits die zweite Teilnahme am Präventionsprojekt. (zhk)

Quelle: HNA

Kommentare