Wildunger Tischler schenkten Schulen ein Pult

Die Redner stehen ab sofort gut da

Modern: Jan Dröge (Holzfachschule), Claus Otto (stellvertretender Schulleiter KHS), Marion Puttkammer (Anne-Frank-Schule) mit dem Geschenk der Tischler. Foto: nh

Fritzlar/bad Wildungen. Die Fritzlarer Anne-Frank und König-Heinrich-Schulen haben von der Holzfachschule Bad Wildungen ein Rednerpult zur gemeinsamen Nutzung geschenkt bekommen. Das soll künftig bei Feiern und Informationsveranstaltungen genutzt werden.

Das so genannte Wildunger Pult ist das Ergebnis eines Ideenwettbewerbs, den die Holzfachschule 2002 zusammen mit ihren Partnern ausgeschrieben haben.

Die Meister des Tischlerhandwerks hatten bei diesem Wettbewerb die Möglichkeit, Entwürfe und Modelle einzureichen und mit ihren Ideen ein altes Arbeitsfeld des Handwerks, den Möbelbau, wieder neu zu besetzen.

Das Wildunger Pult darf nur mit geringem Materialeinsatz und nur mit dem Holzwerkstoff (MDF) mit Hilfe von modernen CNC-Maschinen hergestellt werden.

Das prämierte Pult wurde an der Bad Wildunger Holzfachschule bislang 60 Mal hergestellt und kostenlos bundesweit an Institutionen als Symbol der Handwerkskunst übergeben. (red)

Quelle: HNA

Kommentare