Reifen geplatzt: 61-Jährige wurde bei Unfall auf der A 7 leicht verletzt

Homberg/Malsfeld. Glück im Unglück hatte eine 61-jährige Pkw-Fahrerin aus Hamburg am Donnerstag gegen 11 Uhr bei einem Unfall auf der A 7 zwischen der Ausfahrt Homberg und Malsfeld.

Wie die Polizei mitteilt, wurde sie vermutlich nur leicht verletzt, weil ihr Ersthelfer schnell halfen und den Fahrzeugbrand löschten. Nach Angaben der Polizeiautobahnstation Baunatal liegt die Ursache des Unfalls bei einem vermutlich geplatzten Reifen, der das Fahrzeug für die 61-Jährige unkontrollierbar machte. Das Fahrzeug der Frau, die in Richtung Norden unterwegs war, prallte nach links in die Betonmittelleitwand und von dort nach rechts abseits der Straße in die dortige Waldschonung.

Durch den parallel zur Straße verlaufenden Flutgraben überschlug sich das Auto mehrmals, fing Feuer und kam dann erst zum Stehen. Sofortiges Löschen des Brandes und Bergung der Fahrerin aus dem Fahrzeug durch herbeigeeilte Verkehrsteilnehmern verhinderte Schlimmeres.

Die Rettungskräfte brachten nach der Erstversorgung die Frau mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus nach Melsungen. Der rechte Fahrstreifen musste für Bergungsarbeiten für etwa ein bis zwei Stunden gesperrt werden. Ein Rückstau blieb aus. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (ula)

Quelle: HNA

Kommentare