Expertenrat: Vor der Urlaubsreise Haustier chippen lassen

Lou ist reisefertig: Mit einem Chip kann der Hund auch im Ausland identifiziert werden. Tierarzthelferin Miriram Mander zeigt ein entsprechendes Lesegerät. Foto: Archiv/Ricken

Wolfhagen. Wohin mit Katze und Hund im Urlaub? Manche Menschen setzen den lästigen Hausgenossen einfach vor die Tür und interessieren sich nicht für das weitere Schicksal.

„Während der Urlaubszeit gibt es mehr ausgesetzte Tiere als sonst im Jahr“, so Teresa Spohr, Tierarzthelferin der Praxis Dr. Schulz in Oberelsungen. Sie macht es auch daran fest, dass im Ferienzeitraum erheblich mehr Haustiere angefahren werden. Dies rühre daher, weil die Tiere die Orientierung verloren hätten oder verstärkt auf Nahrungssuche seien. Haustierbesitzer sollten deshalb ihre Tiere vernünftig unterbringen oder mit in den Urlaub nehmen, raten Tierschützer.

Was bei Hunden allerdings noch unproblematisch sein kann, sorgt bei Katzen für einen erhöhten Stressfaktor. „Deshalb sollten vor allem Katzen gechipt oder tätowiert werden, weil sie oft Gefahr laufen, die Orientierung in fremder Umgebung zu verlieren. Im Ausland ist es für Hunde ohnehin Pflicht gechipt zu sein“, so Spohr.

Es komme auch auf das Urlaubsziel an. Bei langen Autofahrten sollten regelmäßige Pausen für die Tiere eingehalten werden, um Hunden Auslauf zu geben.

„Flugreisen können für Tiere ein Stressfaktor werden, wenn sie von klein an, nicht daran gewöhnt sind. Denn in den Frachträumen der Flugzeuge herrscht eine enorme Lautstärke die über Stunden die Tiere verstören kann und ältere Tiere nicht mehr so gut vertragen. Gewohntes Futter, die eigene Decke und Spielsachen des Hundes oder der Katze machen lange Reisen für die Tiere erträglicher“, sagt Tierärztin Dr. Kerstin Loewenherz aus Wolfhagen.

„Katzen sollten besser zu Hause gelassen werden und vor Ort durch Freunde oder Nachbarn versorgt werden“, empfiehlt Jutta Zyweck von der Tiernothilfe Breuna.

Auch der Deutsche Tierschutzbund rät allen Besitzern ihr Tier zu kennzeichnen und kostenlos beim Deutschen Haustierregister eintragen zu lassen. Vögel und Kleintiere sollten laut Tierschutzbund in gewohnter Umgebung bleiben und von fachkundigen Menschen betreut werden.

Weitere Informationen: Urlaubshotline des Deutschen Tierschutzbundes, montags bis donnerstags, 10 bis 17 Uhr, freitags 10 bis 16 Uhr, Tel. 0228/604 9627.

Quelle: HNA

Kommentare