Ortsverband stellte Kandidatenliste vor – Partei will Ortsbeiräte stärken und Verein fördern

Renate Schütz führt die FDP in Wabern

Wabern. Der FDP-Ortsverband Wabern fühlt sich personell und programmatisch gut gerüstet, bei den kommenden Wahlen erfolgreich abzuschneiden.

Als Spitzenkandidatin wurde die Vorsitzende des Ortsverbandes, Renate Schütz, einstimmig gewählt. Seit drei Legislaturperioden führt sie die Waberner FDP-Fraktion und war zuvor vier Jahre im Gemeindevorstand tätig. Sie ist Mitglied des Kreistages Schwalm-Eder und stellvertretende Kreistagsvorsitzende. Für den neuen Kreistag kandidiert sie wieder auf Platz 5 der Kreis-FDP-Liste. Auf Platz zwei folgt Volker Meyfarth. Komplettiert wird die Liste von: Kevin Schröder, Christian Fröhlich, Rita Schemenau, Timo Hempel, Werner Fröhlich, Gisela Hempel, Udo Schlechter, Karl-Heinz Ehm und der Ehrenvorsitzenden der FDP Wabern, Katharina Schütz. Eine Forderung der FDP ist die Stärkung der Ortsbeiräte, um den Problemen und Wünschen vor Ort mehr Gehör zu verschaffen. Auch sollte die Förderung der Vereine, insbesondere im Jugendbereich, noch stärker ausgebaut werden. Überprüft werden soll zudem die Auslastung der neuen Kinderkrippe in Wabern. (red)

Quelle: HNA

Kommentare