Renter verletzt sich mit Kettensäge schwer

Homberg/Ohm. Lebensgefährlich am Hals verletzte sich ein Rentner am Dienstagnachmittag bei Baumsägearbeiten in Homberg/Ohm.

Der 70-jähriger Mann wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum nach Frankfurt am Main geflogen.

Laut ersten Ermittlungen der Polizei Alsfeld beschnitt der Mann gegen 16.30 Uhr mit einer Kettensäge eine Baumkrone in etwa vier bis fünf Metern Höhe. Vermutlich beim Kappen der Krone verletzte sich der Mann mit dem Schwert der Säge lebensgefährlich am Hals. Dem 70jährigen gelang es aber noch selbständig von der Leiter abzusteigen und im angrenzenden Haus Hilfe zu holen.

Nach Auskunft der Uniklinik Frankfurt/Main befindet sich der Verletzte mittlerweile in einer stabilen Verfassung und ist außer Lebensgefahr. (mia)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion