Personal entdeckte Patientin im Maisfeld

Rentnerin verließ Wolfhager Klinik und irrte durch Nacht

Wolfhagen. Knapp drei Stunden lang haben Mitarbeiter der Kreisklinik Wolfhagen am frühen Donnerstagmorgen nach einer 89-jährigen Patientin gesucht.

Sie hatte das Krankenhaus unbemerkt verlassen.

Wie Matthias Mänz von der Polizeiinspektion Nordhessen auf HNA-Anfrage bestätigte, war die demente Frau kurz nach fünf Uhr bei der Polizei Wolfhagen als vermisst gemeldet worden.

Zuvor hatte das Personal, das das Fehlen der Frau gegen drei Uhr morgens bemerkt hatte, zwei Stunden lang die Klinik abgesucht und schließlich die Beamten um Hilfe gebeten. Die Polizei schickte eine Streife. In einem nahen Maisfeld wurde die Seniorin Minuten später in unterkühltem Zustand von Klinikmitarbeitern entdeckt und ins Krankenhaus gebracht. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Renner

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion