Minister will Geld für A 49 loseisen

Rentsch macht Druck

Schwalm-Eder. Der hessische Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) will beim Bund möglichst rasch Geld für den Lückenschluss der Autobahn A 49 loseisen. „Bei der Finanzierung sind wir dran. Für uns hat dieses Thema absolute Priorität“, sagte Rentsch in Wiesbaden.

Er spreche mit dem Bundesverkehrsministerium, außerdem werde er mit Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) Kontakt zu Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) aufnehmen. Bei der Autobahn A 49 fehlen zwischen Neuental und Gemünden an der A 5 noch etwa 42,5 Kilometer. Die Gesamtbaukosten werden auf 570 Millionen Euro geschätzt.

Derzeit wird nur am nördlichsten von drei Abschnitten gebaut. Für die beiden südlichen gibt es eine Baugenehmigung, aber noch kein Geld. „Es muss eine Entlastung für die Menschen in der Region geben“, sagte Rentsch. (lhe)

Quelle: HNA

Kommentare