Erwischt: 88-Jährige überführt 37-Jährige beim Plündern des Sparschweins

Bad Emstal. Wie gut, wenn man eine wachsame Mutter hat. Das dürfte sich am Sonntagmorgen auch ein 64-Jähriger in Bad Emstal gedacht haben. Denn hätte dessen Frau Mama nicht aufgepasst, wäre der komplette Inhalt seines Sparschweins weg gewesen.

Über Nacht hatte sich der 64-Jährige, wie die Wolfhager Polizei mitteilte, eine 37-jährige Bekannte aus Lohfelden eingeladen.

Am Sonntag gegen 8.30 wollte sie dann wieder verschwinden, nicht aber, ohne etwas Bares mit auf den Weg zu nehmen. Während vor dem Haus das Taxi bereits wartete, nahm sich die 37-Jährige noch schnell das Sparschwein vor, öffnete es und begann es zu plündern.

Fluchtversuch

Allerdings machte sie die Rechnung ohne die 88-jährige Mutter des Bekannten. Die erwischte die 37-Jährige auf frischer Tat.

Ein Fluchtversuch in Richtung Taxi scheiterte. Der 64-Jährige schnappte die Frau, verletzte sich dabei am Daumen, hielt sie aber bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Nach Aufnahme der Anzeige und Feststellung der Personalien konnte die 37-Jährige fahren. Allerdings: 100 Euro in Zwei-Euro-Stücken blieben unauffindbar. (nom)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare