Rettungswagen steckte fest - Feuerwehr half aus

+

Gensungen. Kein Durchkommen gab es am Montag um kurz nach 17 Uhr für einen Rettungswagen in Gensungen. Das Fahrzeug des DRK Melsungen war zu einem Notfall in den Amselweg in dem Felsberger Stadtteil gerufen worden.

Doch auf der sehr steilen und spiegelglatten Straße blieb der Rettungswagen etwa 300 Meter vor seinem Ziel stehen. Alle Versuche, den Berg hinaufzukommen, schlugen fehl. Auch ein zweiter Rettungswagen, der sich gerade in Felsberg befand, kam nicht den Berg hinauf.

Die Freiwillige Feuerwehr Felsberg kam mit einem Löschfahrzeug, das mit Schneeketten ausgerüstet war, zu Hilfe: Der Rettungswagen wurde mit Abschleppseil zur Notfalladresse gezogen, wo die Patientin abgeholt wurde. Zur Sicherheit wurde das Rettungsfahrzeug auf dem Rückweg wieder mit einem Abschleppseil gesichert und konnte so ungefährdet den Berg hinabfahren.

Von der Feuerwehr waren 15 Einsatzkräfte unter der Leitung von Wehrführer Hartmut Wagner im Einsatz. (zot)

Quelle: HNA

Kommentare