Richtfest für künftige Arbeitsagentur in Homberg

+

Homberg. Auf das Wohl Hombergs und auf die Baustelle des ehemaligen Landratsamtes hat Dachdecker Nils Bottenhorn am Freitag beim Richtfest des Gebäudes, in das die Arbeitsagentur  einziehen wird, angestoßen.

Mit großer Mehrheit - zwei Gegenstimmen und fünf Enthaltungen - hatten die Homberger Stadtverordneten am Abend zuvor dem Grundstückskaufvertrag zwischen der Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft (KBG) und der Stadt zugestimmt.

Für den symbolischen Betrag von einem Euro kaufte die KBG das Haus. „Wir investieren 2,4 Mio. Euro“, so Geschäftsführer Wolfgang Imberger. Architekt Christian Gerlach freute sich, dass man gut im zeitlichen Rahmen liege.

Quelle: HNA

Kommentare