Metallica-Coverband kommt zum Festival Rock am Stück nach Geismar

Spielen Metallica-Klassiker aus 30 Jahren: Die Band My‘Tallica tritt beim Festival Rock am Stück auf. Der Live-Act aus dem Rheinland will einen Sound liefern, der Ohren abrasiert.

Geismar. Sie machen es richtig spannend: Die Organisatoren des Festivals Rock am Stück verraten eine Neuigkeit nach der anderen über das Festival 2016.

Jetzt steht fest, dass mit My‘Tallica eine der meistgebuchten Metallica Tribute Bands nach Geismar kommen wird. Mit im Gepäck: „Professionell ausgeführte Pyrotechnik, Original-Equipment der US-Vorbilder und einem Sound, der Ohren abrasiert“, sagt Michael Döring, Gesellschafter der LohrBergWerk Rock-Promotion. „Das ist richtig großes Kino“, fügt er an und macht kein Geheimnis um seine Vorfreude. Denn nicht nur, dass My‘Tallica dabei sein wird, schon vor vier Wochen hatten die Festival-Macher der HNA exklusiv verraten, dass das Festival nun zwei statt einen Tag lang stattfinden werde. Und, dass sie die Band Hämatom gewinnen konnten. Die Gruppe steht für deutschsprachigen Metal.

My´Tallica 

Frontmann Andreas Adam: „Wir wollen spielerisch mehr bieten als nur die Radio-Gassenhauer von Metallica. Inzwischen begeistert die Band schließlich drei Generationen von Rock-Fans.“ In dem 90-minütigen Liveprogramm von My‘Tallica bekommen alle Klassiker aus 30 Jahren Metallica-Geschichte ihren Platz.

Die Bandbewerbungen 

Insgesamt über 270 Bands aus der ganzen Welt haben sich für das Festival im kleinen Geismar beworben: Japan, USA, Ägypten, Schweden, Dänemark, Italien, Spanien, Österreich, Schweiz, Niederlande und natürlich Deutschland seien diesmal dabei. „Wir haben uns jede Band angehört und uns entschieden“, sagt Döring.

Die Musikrichtung 

An den beiden Tagen werden zwölf Bands auftreten. Man setze wieder auf melodischen Metal und Rock. „Bei uns wird nicht nur geschrien“, sagt Döring und lacht.

Die Unterstützer 

Wer zwei Tage feiern will, muss auch mehr dafür arbeiten. Die Organisation sei aufwändiger, aber machbar. So müsse am Freitag nach dem Auftritt der letzten Band das Gelände wieder hergerichtet und die Getränkebuden aufgefüllt werden. Bei der Helferparty, die unlängst gefeiert wurde, sei aber klar gewesen, dass alle wieder an einem Strang ziehen. Das gelte nicht nur für die Helfer, sondern auch für die Menschen in Geismar. „Der Ortsbeirat und auch das Ordnungsamt stehen auch voll hinter unserer Veranstaltung“, sagt Döring und freut sich darüber, dass Rock am Stück nicht nur bei den Gästen gut ankommt.

Die Vorfreude 

Fans des Festivals können sich schon jetzt freuen, denn in vier Wochen werden die Veranstalter die dritte Hauptband bekanntgeben. Eins ist gewiss: Bis zum Vorverkaufsstart am 1. Dezember werden alle Namen bekannt sein, bis dahin müssen sich die Fans gedulden.

Der Termin 

Rock am Stück findet „Am Lohrberg“ an zwei Tagen statt. Am Freitag, 22. und Samstag, 23. Juli. Die Warm-Up-Party wird damit offizieller Bestandteil des Festivals.

www.rock-am-stueck.de

Quelle: HNA

Kommentare