Aktion „Dufträtsel“ und Adventsmarkt beleben die Innenstadt – Start: 21. November

Richtige Riecher liegen vorn

Geheimnisvoller Duft: Bereits vorab zeigen (von links) Susanne Teehankee, Inhaberin der Buchhandlung Mander, und Anja Mueller-Opfermann, was die Kunden beim „Dufträtsel“ erwartet. Wer sich noch an der Aktion beteiligen möchte, sollte sich bei Susanne Teehankee unter 05692/5703 anmelden. Foto: Glass

Wolfhagen. Angenehme Gerüche werden demnächst in vielen Geschäften der Wolfhager Innenstadt durch die Verkaufsräume wabern. Zumindest dann, wenn die Geschäftsleute die in Gefäßen verschlossenen Düfte freilassen. Dann sind die Kunden gefragt: Was ist das für ein Duft? Zimt, Orange oder riecht es nach gebrannten Mandeln? Wer einen treffsicheren Riecher beweist, wird später mit einem Preis belohnt.

Hintergrund: Während der jüngsten Versammlung der Servicegemeinschaft Wolfhagen, beteiligten Wolfhager Unternehmern und den Projekten „Ab in Mitte“ und „Aktive Kernbereiche“ planten die Mitglieder die Aktion „Dufträtsel“, die am Montag, 21. November, beginnt und ihren Höhepunkt und Abschluss am ersten Wochenende im Dezember beim Adventsmarkt auf dem Wolfhager Marktplatz findet.

Innenstadt beleben

Eines der Ziele der Aktion ist es, die Innenstadt mit Leben zu füllen und die Wolfhager auf die weihnachtliche Zeit einzustimmen, berichtet Alexander Schulze-van der Veek, Sprecher der Servicegemeinschaft, im Gespräch mit der HNA. Ideengeber der Aktion sind Susanne Teehankee von der Buchhandlung Mander und Anja Mueller-Opfermann, die sich in diesem Jahr auch maßgeblich um die Organisation des Adventsmarktes kümmert. Dort soll das Duft-rätsel gelüftet werden: Am Sonntag, 4. Dezember, findet die Preisverleihung zwischen 14.30 und 16 Uhr statt.

Angemeldet für die Duft-Aktion sind bislang 22 Teilnehmer. „Doch es können noch mehr werden“, sagt Schulze-van der Veek und erklärt das Rätsel: „In jedem teilnehmenden Geschäft wird ein Gefäß mit einem besonderen Duft bereitgehalten.“ Die Kunden können dann schnuppern, sich den jeweiligen Geruch notieren und ab ins nächste Geschäft. Da die Aktion zwei Wochen lang andauert, besteht genügend Zeit, um auf Schnuppertour zu gehen. Weitere Informationen, etwa zur Abgabe der Zettel, erhalten die Kunden in den teilnehmenden Geschäften.

Auch beim Adventsmarkt am Samstag, 3., und Sonntag, 4. Dezember, wird viel los sein in der Innenstadt: Bislang sind elf Stände vergeben, berichtet Mueller-Opfermann. Mit dabei sind unter anderem ansässige Vereine wie der Imkerverein, dessen Mitglieder Produkte rund um die Biene anbieten, die Servicegemeinschaft und die Awo. Natürlich gibt es auch Bratwürste, Glühwein und Kinderpunsch. Was noch fehlt sind Süß- und Handwerkswaren – wer sich also noch anmelden möchte, kann das bei Anja Mueller-Opfermann, 05692/4550 oder bei Andreas Schmidhuber, 05692/602-131, tun. Es gibt noch zwei freie Standplätze. Anmeldeschluss ist Freitag, 18. November. Für das Bühnenprogramm sorgen unter anderem der Shanty-Chor und die Musikschule. Der Markt ist an beiden Tagen ab 12 Uhr geöffnet. ARTIKEL UNTEN STICHWORT

Von Vera Glass

Quelle: HNA

Kommentare