Bernd Bitter erlegte in der Nacht kapitalen Keiler

Riesenwildschwein: Jäger im Glück

+
Im Jagdglück: Einen 110 Kilogramm schweren Keiler erlegte Bernd Bitter.

Schrecksbach/Berfa. Das Jagdglück hatte der Jagdpächter Bernd Bitter aus Schrecksbach auf seiner Seite. Im Mondlicht lief ihm in seinem Berfaer Jagdgebiet ein kapitaler Keiler vor sein Gewehr.

So etwas passiere einem alle fünf bis zehn Jahre, erklärte Ritter. 110 Kilogramm aufgebrochen wog das erlegte Tier.

Auch Jagdaufseher Hans Metz aus Nausis freute sich mit dem Jagdpächter. Erfolgreich, aber schwierig gestaltete sich die Nachsuche. Neben Hans Metz war auch der erfahrene Waidmann Wolfgang Sangerhausen, Vorsitzender vom Jagdverein Hubertus Ziegenhain, an der nicht ungefährlichen Suche beteiligt.

Nachbarn, Jagdgenossen und Jagdfreunde stießen bei einem kleinen Umtrunk auf ihren Jagdpächter an. (mso)

Quelle: HNA

Kommentare