Rock-till-Death-Festival mit fünf Bands – Antipeewee aus Bayern wollen die Zuhörer überraschen

Rockmusik trifft Groove und Melodie

Hauptband beim Rock-till-Death-Festival: Antipeewee. Fotos: privat

Schwarzenborn. Kräftig etwas auf die Ohren gibt es am heutigen Samstag, 16. Mai, am Haus Weymerod/ Grillplatz in Schwarzenborn. Unter dem Motto „Rock till Death“ sind ab 17 Uhr fünf Bands zu hören. Der Eintritt kostet zwischen acht und zwölf Euro.

Los geht es beim Rock-till Death-Festival mit Neon Burton aus Köln. Das Trio hat sich dem Stonerrock verschrieben. Ihnen folgen Fläming Senses aus Lauterbach. Sie wollen mit einem Mix aus Thrash Metal und Metal punkten. Danach lassen Day of Decay aus Gießen den Puls ansteigen. Geschwindigkeit, Groove und Melodie treffen auf aggressiven Gesang. Daraus entsteht ein Mix aus Thrash und Death Metal.

Im Anschluss beweisen Black Mood aus Thüringen ihr Können. Die beiden Brüder erspielten sich in den vergangenen Jahren einen Namen im Underground.

Headliner auf dem Festival ist die Thrash-Metal-Combo Antipeewee. Die bayrischen Musiker kombinieren Geschwindigkeit, Gitarrensoli und grandiose Texte mit Menge Spaß und Energie. Partystimmung ist garantiert. (ras)

Quelle: HNA

Kommentare