Römersberg: Dachstuhlbrand war schnell unter Kontrolle

Römersberg. Einen Dachstuhlbrand in Römersberg hat die Feuerwehr am Samstagabend schnell unter Kontrolle gebracht. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Um 20.28 war der Alarm eingbegangen. Im Almesbachweg hatten Dorfbewohner die Flammen entdeckt und die Feuerwehr gerufen.

Die Römersberger Wehr rückte sofort aus und dämmte das Feuer schnell ein. Sechs Einsatzkräfte vom Atemschutztrupp Neuental gingen nacheinander ins Haus, um von innen ein Loch in das Dach zu brechen und Ziegel herunter zu schmeißen.

Zusätzlich waren 31 Feuerwehrleute aus Neuental und sechs aus Borken zur Stelle. Die Borkener rückten mit der großen Drehleiter und einer Wärmebildklamera an, um von außen nach möglichen Glutnestern zu suchen. Die Bewohner des Hauses kamen mit einem Schock davon.

Einsatzleiter bei dem Brand in Römersberg war Neuentals Gemeindebrandinspektor Carsten Waida. (zeb)

Quelle: HNA

Kommentare