Roller kollidiert mit Auto: zwei leicht Verletzte

Homberg. Bei der Kollision ihres Motorrollers mit einem Auto wurden am Montagnachmittag zwei Mädchen aus Neuenstein leicht verletzt. Die Rollerfahrerin hatte den Wagen übersehen.

Die 17-jährige Fahrerin des Rollers befuhr zusammen mit ihrer 13-jährigen Schwester von der Ziegenhainer Staße kommend die Auffahrt zur B 323. Dort wollte sie links Richtung Remsfeld abbiegen und übersah den vorfahrtsberechtigten Wagen, der aus Remsfeld Richtung Caßdorf unterwegs war. Dessen 40-jährige Fahrerin versuchte auszuweichen, erwischte aber mit der linken Seite noch das Heck des Rollers, schildert die Polizei den Unfallhergang.

Die Rollerfahrerin konnte sich im Sturz noch am Lenker festhalten, ihre Schwester fiel vom Sozius auf die Straße. Die Mädchen wurden am Unfallort in zwei Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes notärztlich versorgt. Die 13-Jährige wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Den Schaden am Pkw schätzen die Beamten auf 2500 Euro, am Roller entstand Totalschaden von 800 Euro. (dir)

Quelle: HNA

Kommentare