Auch Supermarktkette will neue Filiale

Rossmann will Filiale in Wolfhagen eröffnen - Umbau im Februar

Im April zieht Rossmann ein: Der Netto-Supermarkt schließt Ende des Jahres. Foto: Ricken

Wolfhagen. Drogerie-Konzern kauft Netto-Geschäftsräume in der Stadt Wolfhagen und will im April 2015 starten. Im August hatte der Nahkaufmarkt geschlossen, Ende 2014 schließt auch der Netto-Markt im Hans-Staden-Haus. Wie jetzt bekannt wurde, gibt es für beide Geschäftsräume bereits Nachfolger.

Die Rossmann-Immobiliengesellschaft habe das Geschäft im Erdgeschoss des Hans-Staden-Hauses gekauft, erklärt der Rossmann-Pressesprecher Stephan-Thomas Klose auf HNA-Anfrage. „Der Umbau beginnt voraussichtlich im Februar 2015. Mit der Eröffnung des Rossmann-Drogeriemarktes ist im April 2015 zu rechnen“, so Klose weiter.

Auch für den ehemaligen Nahkaufmarkt zeichnet sich offenbar eine Lösung ab. Horst Becker, der Hauseigentümer, steht in Verhandlungen mit einer Supermarktkette, die eine neue Filiale eröffnen will. „Es sieht derzeit sehr positiv aus, und ich rechne mit einer Eröffnung des Geschäftes am 1. November“, erklärt Becker.

Der Erfolg eines kleinen Marktes am Fuße des Teichberges stehe und falle allerdings mit der Zahl der Kunden. Wenn jeder nur eine Kleinigkeit kaufe, den Großeinkauf aber in den großen Märkten erledige, habe ein kleiner Markt keine Zukunft.

Während die Netto-Mitarbeiter laut Konzern in anderen Geschäften weiterbeschäftigt werden, haben durch die Nahkaufsschließung sieben Voll- und Teilzeitkräfte ihre Arbeitsstelle verloren.

Ob einige davon im neuen Geschäft einsteigen können, steht derzeit noch nicht fest. (ewa)

Quelle: HNA

Kommentare